25. INTERNATIONALES
HOFER SPARKASSEN-STABHOCHSPRUNG-MEETING
am Samstag, 18.09.2021

Zeitplan

11:00 Uhr: Schüler-/Jugendspringen
13:00 Uhr: Einspringen
14:00 Uhr: Haupt-Wettkampf
danach Siegerehrungen

Es ist endlich wieder soweit! Stabhochsprung in Hof ist trotz Corona angesagt und die ausrichtende LG Hof hat es mit großem Aufwand erneut geschafft, die besten Voraussetzungen für attraktiven Spitzensport in der Hofer Innenstadt zu schaffen. Zum zweiten Mal nach 2019 werden die Springer in die „andere“ Richtung anlaufen – hin zur Kirche. Letztes Jahr musste das Meeting wegen des Verbots von Großveranstaltungen bekanntlich ausfallen. Zum vierten Mal wird eine Videowand in der Hofer Altstadt installiert; noch attraktiver für Zuschauer und Athleten, da Wiederholungen der Sprünge in Super-Zeitlupe zu sehen sind.

Insgesamt sind aktuell 11 Springer-/innen aus fünf Nationen eingeplant. Diese werden wie gewohnt jeweils eine Höhe im Wechsel absolvieren, so dass immer sämtliche Akteure im Blickfeld sein werden. Dank unseres Namens- und Hauptsponsors Sparkasse Hochfranken und vieler weiterer Partner aus der Wirtschaft konnten wir wieder ein hochkarätiges Feld mit einigen Olympiateilnehmern verpflichten.
Besonders zu erwähnen ist, dass eine gebürtige Hoferin mit Sarah Vogel im Hauptfeld mit von der Partie sein wird. Außerdem ist festzustellen, dass zwei Springerinnen, die in den Vorjahren noch im Vorprogramm am Start waren, jetzt den Schritt ins Hauptfeld geschafft haben – Chiara Sistermann und Lilly Samanski aus Bayern ! Die beiden waren überaus erfreut, als sie darüber informiert wurden.

Bekannt ist, dass die Hofer Anlage seit 2003 vom Deutschen Leichtathletik-Verband als bestenlisten- und rekordtauglich anerkannt ist. Nicht nur deshalb ist das Hofer Meeting mittlerweile weltweit sehr beliebt. Man kann hier richtig hoch springen! Welche Faktoren spielen bei der Verpflichtung der Sportler eine Rolle? Wir versuchen jedes Jahr, eine interessante Mischung aus deutschen und internationalen Spitzenathleten für Hof zu gewinnen.

Bei allen bisherigen Springen ist es eine schöne Tradition, dass auch der Leichtathletiknachwuchs seine Plattform erhält. Der Wettkampf der besten bayerischen Schüler und Jugendlichen beginnt um 11 Uhr. Das Feld wird zum wiederholten Male zusammengestellt vom Stabhochsprung-Landestrainer Matthias Schimmelpfennig aus München. Nach einem speziellen Modus müssen sich die Interessenten im Vorfeld für den Wettkampf in Hof qualifizieren.

Bei den Moderatoren wird die Besetzung der Vorjahre mit Michael Werling (Jockgrim) und Florian Spieler (Hof) an den Start gehen und für fachkundige und kurzweilige Unterhaltung sorgen. Von Anfang an dabei ist auch wieder Night Light - party music on tour, welche für die musikalische Umrahmung sorgen werden.

Der Nachmittag endet mit den stimmungsvollen Siegerehrungen für die Profis, wobei für die beiden Erstplatzierten die jeweilige Nationalhymne eingespielt wird.

Zusätzlich zu den kostenlosen Stehplätzen rund um die Anlage besteht für deutlich mehr Zuschauer als in den Vorjahren die Möglichkeit, sich vor Ort im Innenraum einen Sitzplatz auf Bänken (2,50 EUR an der Seite oder 3 EUR direkt hinter der Matte) ganz nahe am Geschehen zu sichern. Für Familien mit Kind gibt es auch ein überaus günstiges Angebot ( 7 bzw. 8 EUR) direkt vor Ort am Einlass zum Innenraum. Der Verkauf erfolgt ausschließlich an der Tageskasse.

Hinweise:
• es besteht keine Maskenpflicht im gesamten Veranstaltungsbereich
• die 3G-Regel kommt nicht zur Anwendung, da dies bei Veranstaltungen im Freien unter 1.000 Zuschauern (bezogen auf den abgegrenzten Innenraum) nicht erforderlich ist
• Gruppenbildungen außerhalb des abgesperrten Bereichs sind zu vermeiden